Auftakt des bundesweiten Projektes


Startseite

 Mk16, 1-8

 Das Projekt

Der Stein

Der Stein in Helfta

Weg des Steins

Impuls der Woche

12 Frauen der Kirche

Partnerinnenprojekt


Impressum


Rückseite des Steins
Foto: Resi Borgmeier


Ostermontag, den 24.04.2000
im Domforum Köln

Begrüßung
Dr. Ingeborg Tiemann, Margaretha Jagdfeld

der Stein
Martina Morasso Choreographie / Tanz
Ulla Levens Improvisation / Geige

Mk 16,1-7
Wort-Klang-Teppich
Natalie Becker (Improvisation / Flöte)
Gertrud Ganser, Margret Jagdfeld, Dr. Elisabeth Mackscheidt,
Dr.Ingeborg Tiemann, Eva.Maria Will (Text)

Wer wird den Stein wegrollen?
Vorstellung des bundesweiten Projektes der Frauenseelsorge zu Heiligen Jahr 2000
Prof. Dr. Andrea Tafferner

Women Advocating for Peace
Vorstellung des Partnerinnenprojektes im Land der Bibel
Prof Dr. Dr.h.c. Sumaya Farhat-Naser

Segensgebet

Österliche Melodie
Natalie Becker (Flöte)

Ein Wort, auf den Weg gegeben
Äbtissin Assumpta Schenkl O.Cist., Kloster Helfta,
Weihbischof Dr. Hans-Jochen Jaschke,
Beauftragter der Deutschen Bischofskonferenz für das Heilige Jahr 2000
0

 Bilder aus der Auftaktveranstaltung:


Foto: Beatrice Tomasetti
Äbtissin Assumpta Schenkl, Helfta, Prof. Sumaya Farhat-Naser, Ost-Jerusalem, Dr. Ingeborg Tiemann, Margaretha Jagdfeld

Foto: Beatrice Tomasetti
Natalie Becker (Flöte), Ulla Levens (Geige), Martina Morasso (Tanz)

Foto: Beatrice Tomasetti
 Martina Morasso

Von Köln aus ging der Stein auf seine ca. 6.200 km lange Reise durch Deutschland.
Hier Gedanken von Martina Morasso, Tänzerin in der Auftaktveranstaltung,
angesichts der Mühen, die das Aufladen und der Transport des Steins machten:

"Ich dachte: Jetzt beginnt der Stein erwachsen zu werden. Er wird fahren und die
Welt kennenlernen. Müde wird er werden und ein wenig schmutziger. Schmerz und
Freude werden Teil seines Lebens werden."

Ostern 2001 kam der Steine im Kloster Helfta/Lutherstadt Eisleben an.
Dort wird er dauerhaft bleiben.

Fotos: Beatrice Tomasetti

Wer wird den Stein wegrollen?